Allgemeines Sozialrecht
allgemeines-sozialrecht

Allgemeines Sozialrecht

 

Im  Sozialrecht geht es um Durchsetzung von Geldleistungen oder Sachleistungen gegenüber den Behörden.

Zunächst ist ein Antrag bei der zuständigen Behörde, Krankenkasse, Versorgungsamt, Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaft, Arbeitsamt oder JobCenter   zu stellen. Sollte ein ablehnender Bescheid ergehen, so muss hiergegen Widerspruch eingelegt werden. Bereits im Widerspruchsverfahren sollte ein Anwalt hinzugezogen werden, um ein Klageverfahren vor dem Sozialgericht  zu vermeiden.

 Sie können kurzfristig unter Tel. 030/ 21960560 einen Termin vereinbaren, sobald Sie einen ablehnden Bescheid erhalten.

Kerngebiete des Sozialrechts sind beispielsweise Fragen im Sozialversicherungsrecht zur

 - Krankenversicherung
- Rentenversicherung (Erwerbsminderungsrente, Altersrente)
- Pflegeversicherung
- gesetzlichen Unfallversicherung (Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten)
- Arbeitslosengeld I

 Ebenso gehört zum Sozialrecht das Existenzsicherungsrecht und allgemeine Sozialrecht, insbesondere

 - das Arbeitslosengeld II (Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach    SGB II; Hartz4)
- die Hilfe zum Lebensunterhalt (Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsunfähigkeit)  
- das Schwerbehindertenrecht
- das Ausbildungsförderungsrecht (BAFöG, BAB)
- Kinder- und Jugendhilfe
- Kindergeldfragen
- Opferentschädigung

 Im Sozialhilferecht geht es nicht nur um Sozialhilfeleistungen, sondern auch um Regressansprüche des Sozialamtes  gegenüber  Eltern oder Kindern.

Auf der anderen Seite erheben die Sozialsysteme Beiträge. Damit sind besonders Unternehmen und Selbständige, inzwischen auch sehr viele Einzelpersonen betroffen.

In einem Statusverfahren bei der Deutsche Rentenversicherung können Sie feststellen lassen, ob diese Tätigkeit tatsächlich als selbstständige Tätigkeit anerkannt wird. Eine selbstständige Tätigkeit kann auch eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung als Zugehörige einer bestimmten Berufsgruppe z.B. selbstständiger Lehrer und Erzieher, Pflegepersonen wie Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, die auf ärztliche Verordnung tätig werden, Hebammen und Entbindungspfleger, Hausgewerbetreibende, Handwerker, „Arbeitnehmerähnlicher Selbstständige“

Für den Fall der Krankheit-/Pflegeversicherung müssen und der Arbeitslosigkeit können Sie selbst vorsorgen.

Als Fachanwältin für Sozialrecht berate, unterstütze und vertrete ich Sie gerne zu

diesen vielfältigen Fragen.

 

Kanzlei in Spandau:
 
Location
Pichelsdorfer Straße 110
13595 Berlin
Telefon: 030 219 60 560 (Rechtsanwältin Kempke)
 
Anfahrt / Kontakt

Die Anwältin Britta Kempke

Die Kanzlei ist mit Frau Rechtsanwältin Britta Kempke  besetzt.


Spezialisten für verschiedenste Rechtsgebiete Wir haben uns u.a. auf die Rechtsgebiete Strafrecht, Verkehrsrecht, Familien und Sozialrecht spezialisiert. Selbstverständlich sind wir auch kompetenter Ansprechpartner für alle weiteren Rechtsgebiete. Darüber hinaus verfügen wir über ein umfangreiches Deutschlandweites Kooperationsnetzwerk mit spezialisierten Kollegen, welches für Sie offen steht.

Rechtsanwaltskanzlei Berlin Spandau

Weil wir wissen, dass Rechtsstreitigkeiten den Mandanten erheblich belasten, müssen Sie normalerweise nicht länger als zwei Tage auf den ersten Besprechungstermin warten. Als besonderen Service bieten wir nach vorheriger Absprache Besprechungstermine auch am Abend und am Wochenende an. Sowohl im Miet- und Wohnungseigentumsrecht als auch im Straf-und Arbeitsrecht sowie Familien und Sozialrecht vertreten wir Sie vor allen Gerichten in Berlin sowie vor allen anderen Arbeits-, Amts-, Land- und Oberlandesgerichten.