Schwerbehindertenrecht
schwerbehindertenrecht

Schwerbehindertenrecht

 

Das Schwerbehindertenrecht beinhaltet die Rechte und Leistungen für behinderte Menschen. Als schwer behindert im Sinne des Schwerbehindertenrechts (§§ 68 ff SGB IX) gelten Personen, bei denen ein Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 50 vorliegt.

Die Schwerbehinderung wird festgestellt durch die zuständigen Behörden. Die Feststellung erfolgt auf Antrag. Zum Ausgleich der Nachteile, die aus der Behinderung erwachsen, haben behinderte Personen verschiedene arbeitsrechtliche, steuerrechtliche und sozialrechtliche Leistungsansprüche.

z.B. bei  Erwerbstätigkeit: Anspruch auf Beschäftigung, Teilzeitbeschäftigung, Zusatzurlaub, besonderer Kündigungsschutz.

Im Sozialrecht: Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Ausstattung mit Hilfsmitteln, Zuschläge beim Bezug von ALG II und Sozialhilfe, Nachteilsausgleiche. Personen mit einem Grad der Behinderung von weniger als 50, aber mindestens 30, können bei der Agentur für Arbeit ihre Gleichstellung mit schwer behinderten Menschen beantragen.

Als Fachanwältin für Sozialrecht berate, unterstütze und vertrete ich Sie gerne zu diesen vielfältigen Fragen.

Sie können kurzfristig unter Tel. 030/ 21960560 einen Termin vereinbaren.

 

 

Kanzlei in Spandau:
 
Location
Pichelsdorfer Straße 110
13595 Berlin
Telefon: 030 219 60 560 (Rechtsanwältin Kempke)
 
Anfahrt / Kontakt

Die Anwältin Britta Kempke

Die Kanzlei ist mit Frau Rechtsanwältin Britta Kempke  besetzt.


Spezialisten für verschiedenste Rechtsgebiete Wir haben uns u.a. auf die Rechtsgebiete Strafrecht, Verkehrsrecht, Familien und Sozialrecht spezialisiert. Selbstverständlich sind wir auch kompetenter Ansprechpartner für alle weiteren Rechtsgebiete. Darüber hinaus verfügen wir über ein umfangreiches Deutschlandweites Kooperationsnetzwerk mit spezialisierten Kollegen, welches für Sie offen steht.

Rechtsanwaltskanzlei Berlin Spandau

Weil wir wissen, dass Rechtsstreitigkeiten den Mandanten erheblich belasten, müssen Sie normalerweise nicht länger als zwei Tage auf den ersten Besprechungstermin warten. Als besonderen Service bieten wir nach vorheriger Absprache Besprechungstermine auch am Abend und am Wochenende an. Sowohl im Miet- und Wohnungseigentumsrecht als auch im Straf-und Arbeitsrecht sowie Familien und Sozialrecht vertreten wir Sie vor allen Gerichten in Berlin sowie vor allen anderen Arbeits-, Amts-, Land- und Oberlandesgerichten.